top of page

Die Bestandteile unseres Konzeptes

pexels-ivan-samkov-8127975.jpg

Der Kernansatz
 

Die Idee ist es durch Technik (Computer und Programme) Menschen mit Behinderung, die wenig körperliche, aber gute geistige Fähigkeiten besitzen zu befähigen, ihren individuellen - wertvollen und wirtschaftlich lohnenden Beitrag  - zu leisten.

Unbenannt.jpg

Kernelemente:

  • Der Computer wird damit zum "erweiterten" Hilfsmittel.

  • Die virtuelle Arbeitsweise bietet dabei räumliche und zeitlichen Freizeiten

  • Die Anforderungen und der Umfang können breit skaliert werden.

pexels-elevate-3009761.jpg
pexels-mart-production-7162346.jpg

Ziel
 

Das Ziel ist es einen "virtuellen Beschäftigungsplatz" zu finden, der bzgl. Umfang und Fähigkeit zu dem Profil der Person passt. Die Ausrichtung orientiert sich dabei an dem Ausbildungsrahmenplan für "Kaufleute für Büromanagement" (IHK).  Um dieses Ziel zu erreichen werden schrittweise Elemente in Theorie und Praxis vermittelt.

Zentraler Aspekt:

  • Themenschwerpunkte und Leistungsintensität sind personenzentriert - die Lerninhalte (qualifizierte Bausteine) orientieren sich also immer individuell an der Person.

Primäres Ziel ist es, dass sich durch Auftragsarbeiten Auftraggeber (regionale Unternehmen) und Auftragnehmer (Trainee) unverbindlich und im konkreten Tätigkeitsumfeld kennenlernen können ohne "langfristige vertragliche Verpflichtungen" einzugehen.

Zielgruppe

Zielgruppe sind Menschen mit einer Werkstattempfehlung oder einem Arbeitsplatz in einer WfbM (Werkstatt für Menschen mit Behinderung) die

 

  • ihre Tätigkeits-Schwerpunkt im kaufmännischen Bereich und an einem Computerarbeitsplatz sehen, weil diese gewerbliche, handwerkliche Tätigkeiten nicht durchführen können oder wollen.

  • hohen Wert auf individuelle Arbeitszeiten legen, weil diese feste Arbeitszeitstrukturen (klassisches Modell 8-17h) nicht einhalten können oder wollen. (Gründe sind z.B.: Hoher Bedarf an Pause- oder Liegezeiten (Dekubitus-Problematik), Leistungsschwankungen aufgrund von Medikamenten) 

  • nur von zuhause arbeiten wollen oder können, weil Transferfahren oder -zeiten so aufwendig sind oder der Besuch der Werkstatt aufgrund von sozialen Ängsten unmöglich ist.

Eine Voraussetzung ist allerdings, das diese Personen

  • körperlich und geistig in der Lage sind, den Computer zu bedienen

  • sich alleine gut motivieren und strukturieren können

bottom of page